Thomas Schulz

Thomas Schulz

BERUFUNG STATT BERUF.

 

Was macht ein Head of Product Management bei SCHUBERTH?

Ich mache Produktstrategie, das ist die eine Hälfte. Das fängt damit an dass wir überlegen: welche Helme wollen wir machen? Wir sprechen mit der Entwicklung, vergeben die Entwicklungsaufträge, begleiten den Helm dann während der gesamten Entwicklungsphase bis in die Serie und in den Markt hinein.

Das andere ist Portfoliomanagement. Wo haben wir Lücken im Portfolio, wo müssen wir hin. Ich schaue, welche Bedürfnisse der Markt hat. Das sind dann Zahlen, Daten, Fakten. Ich bin gelernter Betriebswirt, Zahlen, Daten, Fakten gehören für mich dazu. 

Woanders ist man ein Rad in einem riesigen Getriebe. Und du siehst nie das Ende von dem Getriebe geschweige denn, was das Getriebe am ende mal auswirft. Bei uns hier sieht man immer das große Ganze.

Das heißt, Du beobachtest die Märkte?

Genau. Wir analysieren die Märkte. Wir schauen uns Marktentwicklungen und Trends an, wir beobachten Zulassungszahlen und das nicht nur für Deutschland sondern auch für Europa, USA, Südamerika, Mittlerer Osten, Asien. Unsere Aufgabe ist: dem Vertrieb die richtigen Produkte für die richtigen Märkte zum richtigen Preis zur Verfügung zu stellen.

Ist es etwas Besonderes bei SCHUBERTH zu arbeiten?

Ja natürlich! Ich bin Motorradfahrer, beschäftige mich schon immer mit Motorrädern. Das ich dann in dieser Branche arbeiten und auch noch Helme machen darf ist großartig. Ich kann sogar sagen: ich fahr mein ganzes Leben SCHUBERTH Helme! Ich hab noch nie einen anderen Helm besessen. Ich bin nicht Produktmanager für irgendein Produkt. Ich lebe diese Produkte bis in die letzte Schraube runter. Ich hatte echtes Glück, ich durfte mein Hobby zum Beruf machen.

SCHRÄGLAGE VERÄNDERT DIE SICHT AUF DIE DINGE. KURVEN FÜR KURVE ZUM ZIEL.

Um Kundenbedürfnisse zu verstehen und erfolgreich in herausragende Produkte umzusetzen, braucht es nicht nur außergewöhnliches fachliches Know-How. Es braucht Leidenschaft. Nur so können wir als Unternehmen überlegene Ansätze für neue Technologien und Ideen durchsetzen, Wachstum präzise steuern und uns international richtig aufstellen.
Thomas Schulz ist seit über 11 Jahren bei SCHUBERTH und lebt diese Leidenschaft jeden Tag aufs Neue. Er hat in den Jahren viele Rollen und viele Funktionen wahrgenommen: Von Vertriebskoordination, Außendienst, Keyaccount, Projektentwicklung bis hin zu der Aufgabe, ein erfolgreiches Produktmanagement aufzubauen.
Heute leitet er diese Abteilung und trägt mit seinen Mitarbeitern die Verantwortung für die Produktsteuerung im Unternehmensbereich Motorradhelme. Er begleitet jedes Produkt von der Idee bis zur Marktreife – und darüber hinaus. Denn als leidenschaftlicher Motorradfahrer vertraut er natürlich auf SCHUBERTH Helme. Aktuell einem C3 Pro, den er selbst als Projektleiter mitentwickelt hat.

LEIDENSCHAFT MADE IN GERMANY.

Innovation ist unser Antrieb. Und mit der Leidenschaft unserer Mitarbeiter gehen wir neue und ungewohnte Wege. Hier in Magdeburg entwickelt und produziert ein Team von ca. 400 Mitarbeitern Helme für 55 Länder. Ingenieure und Designer arbeiten beständig daran, unsere Helme sicherer, komfortabler und funktionaler zu machen – in der Entwicklung, im hauseigenen Windkanal, auf dem Klimaprüfstand oder im Akustiklabor. Und Thomas Schulz ist mit seinem Team ganz entscheidend daran beteiligt.

 

 

Bei SCHUBERTH arbeiten mehr als 400 Experten daran, die besten Helme der Welt zu entwickeln, zu konstruieren und zu bauen.
Hier stellen wir einige von ihnen vor.

WE SWEAT EVERY DETAIL, BECAUSE WE LOVE WHAT WE DO.
THIS IS SCHUBERTH.

Weitere Experten
Schuberth Logo