/ News

SCHUBERTH gibt weitere drei Jahre Vollgas als Partner des Red Bull MotoGP Rookies Cup

Die Nachwuchsförderung im Motorsport ist für SCHUBERTH Herzenssache. Deshalb verlängerte der deutsche Helmhersteller jetzt vorzeitig seinen Vertrag als Partner und offizieller Helmausrüster des Red Bull MotoGP Rookies Cup. Mindestens bis 2021 stattet die Marke weiterhin alle 25 Rookies Cup-Piloten mit individuell designten SCHUBERTH SR2 Rennsporthelmen aus.

Es geht wieder los für die 25 Talente, die im Red Bull MotoGP Rookies Cup mit vollem Einsatz für den Aufstieg in die Motorrad-Weltmeisterschaft kämpfen. SCHUBERTH geht 2018 in seine dritte Saison als Partner der hochkarätigen Nachwuchsserie und hat den Vertrag mit Red Bull vorzeitig um weitere drei Jahre bis Ende 2021 verlängert.

„Wir sind begeistert von der Passion und Professionalität, mit der die Youngster im Rookies Cup zur Sache gehen“, sagt SCHUBERTH CEO Jan-Christian Becker. „Durch die vorzeitige Vertragsverlängerung erneuern wir unsere enge Verbindung zur besten Nachwuchsserie der Welt und etablieren die Marke SCHUBERTH noch stärker im MotoGP-Paddock. Unser Ziel ist es, die Stars von morgen langfristig zu unterstützen und die besten von ihnen in die Weltmeisterschaft zu begleiten.“

Auch in dieser Saison gehen alle „Red Bull Rookies“ mit SCHUBERTH SR2 Rennsporthelmen an den Start, die nach den Ideen und Vorstellungen der Nachwuchsrennfahrer individuell designt wurden.
Jan-Christian Becker dazu: „Der SR2 ist für die besten Fahrer der Welt konzipiert, also benötigen auch die besten Nachwuchsfahrer eine perfekte, sichere Basis. Nur wer einen absolut passgenauen und komfortablen Helm trägt, kann sich voll auf das Renngeschehen konzentrieren und seine beste Performance abliefern.“

Seit dem Start des Rookies Cup 2007 haben sich 171 junge Rennfahrer aus 34 Ländern in dieser anspruchsvollen Nachwuchsserie intensive Duelle geliefert. Für viele von ihnen wurde der Cup zum Sprungbrett in die große Karriere: „Ex-Rookies“ haben bereits 69 Grands Prix und fünf Weltmeistertitel gewonnen. In den vergangenen drei Jahren kam der Moto3-Champion jeweils aus dem Rookies Cup. Joan Mir steigt 2018 als Weltmeister in die Moto2 auf, so wie ein Jahr zuvor Brad Binder. Die bislang spektakulärste Karrierestory schreibt Johann Zarco, der erste Titelgewinner des Rookies Cup. Der zweifache Moto2-Champion mischt mittlerweile die Königsklasse MotoGP auf und war dort mit Führungsrunden und Podestplätzen die Sensation der Saison 2017.

Auch 2018 kämpfen wieder 25 der schnellsten Teenager auf zwei Rädern um Siege, Titel und Ehren. Die diesjährigen Rookies stammen aus 16 Nationen und sechs Kontinenten. Der Startschuss für die neue Saison fällt am 5. und 6. Mai in Jerez im Rahmen des Großen Preises von Spanien. Die Serie gastiert bei sieben europäischen WM-Läufen, bei fünf davon trägt der Red Bull MotoGP Rookies Cup zwei Wertungsläufe aus – damit stehen insgesamt zwölf Rennen auf dem Programm. Am 2. und 3. Juni und kehrt der Cup erstmals seit 2014 ins italienische Mugello zurück, am 14. und 15. Juli starten die Rookies auf dem deutschen Sachsenring.

 

Rennkalender Red Bull MotoGP Rookies Cup 2018

  • 5. und 6. Mai Jerez (Spanien)
  • 2. Juni Mugello (Italien)
  • 30. Juni und 1. Juli Assen (Niederlande)
  • 14. und 15. Juli Sachsenring (Deutschland)
  • 11. und 12. August Red Bull Ring (Österreich)
  • 8. September Misano (Italien)
  • 22. und 23. September Aragón (Spanien)