/ News

Schuberth C3 Pro Sieger im Klapphelm-Test

Die Tester der Zeitschrift MOTORRAD und der TÜV Rheinland unterzogen 16 verschiedene Klapphelme einem Test auf Biegen und Brechen. Der Schuberth C3 Pro wurde seinem Ruf als Testsieger gerecht.

Schuberth zählt seit Jahrzehnten weltweit zu den führenden Herstellern von Motorradhelmen und gilt als Wegbereiter des Klapphelms. Also sollte man meinen, ein Vergleichstest sei keine Herausforderung für den Schuberth C3 Pro, einen der kompaktesten, leichtesten und durchdachtesten Klapphelme am Markt. Aber die Konkurrenz ist groß. Deshalb sah man in Magdeburg, wo alle Schuberth Helme ausnahmslos entwickelt und produziert werden, mit Spannung dem Ergebnis des jährlichen Helmtests von Europas größter Motorradzeitschrift entgegen, der 2015 der Kategorie Klapphelme gewidmet war.

Nur etwas mehr als zwei Wochen nachdem die Leser von MOTORRAD die Marke Schuberth zum zehnten Mal in Folge zur „Best Brand“ in der Kategorie Helme gewählt hatten, kam dann die erlösende MOTORRAD Ausgabe 7-2015. Genau zum kalendarischen Frühlingsbeginn wurde der Schuberth C3 Pro mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet und zum Sieger des Vergleichstests gekürt. Den Testern gefielen besonders der Komfort, die Aerodynamik, die Akustik, die Ausstattung und die Brillentauglichkeit des C3 Pro sowie die Bedienung seines serienmäßigen Sonnenvisiers. Und sie beurteilten die Schlagdämpfung des Schuberth Klapphelms, die in den Labors des TÜV Rheinland ermittelt wurde, als hervorragend. Kein Wunder also, dass der C3 Pro in fünf von acht Wertungskategorien die maximal mögliche Punktzahl um nur einen Punkt verpasste, in keiner Kategorie schwächelte und mit 88 von 100 möglichen Punkten den Test für sich entscheiden konnte.

Ein Ergebnis, von dem Jan-Christian Becker, CEO der Schuberth Gruppe, natürlich begeistert ist: „Wir freuen uns sehr über diesen Sieg. Das schönste aber ist für mich die Bestätigung, dass der Käufer eines Schuberth C3 Pro seinen Kauf nie bereuen wird. Qualität zahlt sich letztlich für alle aus.“