/ News

SCHUBERTH ab sofort exklusiver Partner von Schutzbrillen-Weltmarktführer Wiley X in Deutschland

Zwei Topmarken bündeln ihre Kompetenzen: Der deutsche Helmhersteller SCHUBERTH hat eine weitreichende Kooperation mit Wiley X geschlossen, einem Weltmarktführer für ballistisch geprüfte Schutzbrillen. Beide Unternehmen vereinbarten eine strategische Zusammenarbeit in Entwicklung und Vertrieb von kombinierten Kopf- und Augenschutzlösungen. SCHUBERTH ist ab sofort exklusiver Vertreter für die Schutzbrillen des US-amerikanischen Unternehmens gegenüber deutschen Behörden.

Wiley X zählt zu den Weltmarktführern für Schutzbrillen und stattet Militärs sowie Sicherheitsbehörden mit hochwertigen, ballistisch geprüften Augenschutz-Lösungen aus. Für SCHUBERTH CEO
Jan-Christian Becker ergeben sich aus der Zusammenarbeit erhebliche Kundenmehrwerte und großes Potenzial für beide Partner: „Es ist eine logische Konsequenz, ballistischen Kopfschutz mit ballistischem Augenschutz zu kombinieren: Die Produkte beider Unternehmen ergänzen sich perfekt. Damit entsprechen wir den Wünschen unserer Kunden nach Gesamtkonzepten aus einem Guss mit optimal aufeinander abgestimmten Einheiten“, so Jan-Christian Becker.

Für die Entwicklung der kombinierten Helm- und Augenschutzsysteme stehen SCHUBERTH rund 70 verschiedene Brillenvarianten von Wiley X zur Verfügung. Damit kann SCHUBERTH exakt auf die spezifischen Bedürfnisse der behördlichen Kunden eingehen und Produkte liefern, die auf den jeweiligen Einsatzzweck maßgeschneidert sind. Wichtig dabei: Sämtliche Brillenvarianten sind bereits jetzt mit den aktuellen Militär- und Polizeihelmen von SCHUBERTH kombinierbar.

Für SCHUBERTH stellt die strategische Partnerschaft mit Wiley X einen wichtigen Mehrwert dar, weil das deutsche Traditionsunternehmen damit eine weitere Kooperation mit einem Premiumhersteller schließt.

Zurück zur Übersicht